Mittwoch, 17. Dezember 2014

Startschuss für Stella und Luna

Endlich ist es so weit: Stella und Luna sind schick genug, um in den Shop zu ziehen.

Sie wurden auf Herz unnd Nieren von meinen Probestickern gestestet und immer wieder verbessert, neu gestickt usw.
An dieser Stelle einen ganz herzlichen Dank an alle meine lieben Probesticker, die mich so toll unterstützt haben.

Noch ein besonderer Dank, geht an zwei Digitalisierer, die mir immer mit Tipps und Tricks bei Problemen geholfen haben. Ich finde das ganz toll und bin euch unendlich dankbar, dass ihr so geduldig wart und auch bereit euer Wissen mit mir zu teilen.

Jetzt mal ein paar Worte zu den zwei süßen Pony-Damen :D
Stella und Luna wurden von der lieben Hanka von "Corbie" exklusiv für Erdbeerkobold, das bin ich :P, gezeichnet und es war wirklich auf meiner Seite liebe auf den ersten Blick. Genauso hatte ich sie mir vorgestellt, als wir besprochen hatten was es werden soll.
Vielen lieben Dank, liebe Hanka für so eine tolle Grafik.
Kaufen könnt ihr die Dateien ab sofort HIER

Luna - das Pony mit der Regenbogenmähne

Das besondere an Luna ist ihre Mähne. Es ist wirklich jede Strähne einzeln als Farbe angelegt. Das bringt sehr viele Farbwechsel mit sich und ist auch etwas zeitaufwändiger, aber trotzdem habe ich mich ganz bewusst dafür entschieden, damit man sich bei ihr richtig austoben kann.




Stella - die Lady

Stella hat, anders als Luna, eine zusammenhängende Mähne und ist dadurch natürlich wesentlich zeitsparender als Stella zu sticken. Aber sie ist mit ihrer vollen Mähne und den Prägungen in den Haaren mindestens genauso schön wie Luna.




Die Applikationsvarianten
Beide gibt es dann noch mal mit einem Applikationsrahmen, der zbsp für Jersey wunderbar geeignet ist. Vollstickereien, gerade so große, auf Jersey sind immer etwas heikel, da wird kein minimaler Fehler beim Vorbereiten des Stoffes verziehen.
Das kann man mit den Rahmendateien wunderbar umgehen. Stickt einfach auf zbsp Filz vor und näht es euch dann auf euer Jersey-Teilchen fest.

Eine andere Variante für die Rahmen wäre auch noch, die Rahmen beim Sticken zu überspringen und das Pony auf einem Stück Stoff vorzusticken und nachher den Stoffteil mit dem Pony als Applikationsstoff zu verwenden. Ihr stickt quasi den Rahmen, den ihr am Anfang übersprungen habt nachher noch mal einzeln. So habt ihr einen tollen sauberen Abschluss.




Die Dateien beinhalten neben der eigentlichen Datei auch noch einen passenden Heftrahmen. Und es wird jedes Motiv in 2 Größen geben. 1x für den 10x10 Rahmen und 1x für den 13x18 Rahmen.

So, ich glaube jetzt habe ich genug geschwafelt und zeige euch mal die wirklich tollen Ergebnisse vom Probesticken!!!

Wir fangen an mit einer wunderschönen Tasche von Stonie-Design.
Diese Tasche wird auch bald auf facebook verlost, also schnell Fan werden von Stonie Design. Der Gewinner kann sie auch mit Wunschnamen besticken lassen.


Und einen Pulli hat Julia auch noch genäht ;)





Ich hab natürlich auch was gemacht, bei mir ist es ein Sweat-Shirt geworden





Die liebe Sabrina von Sabsis Best hat einen wundervollen Pullover gezaubert






Claudia von Kekero hat ein super schönes Kissen genäht. Ihre Kleine will es wohl gar nicht mehr hergeben ;)



Mona von  Mokinds hat einen wunderschönen Loop genäht


Tina von Nähvergnügt hat eine tolle Tasche genäht und bestickt


Nadine von Fiedas Welt hat einen wunderschönen Cord-Rock gezaubert.




Carina von EmmiBe hat einen tollen Pulli genäht und bestickt








Montag, 15. Dezember 2014

So viel neues und ein Freebie

So lange habe ich nichts mehr gepostet, aber es hat sich hinter den Kulissen viel getan.Noch diese Woche wird meine erste eigene Stickdatei in den Shop einziehen und zu erwerben sein. Jeah!!! Aber dazu in einem späteren Post mehr.

Heute habe ich eine tolle Überraschung für euch, weil ja Weihnachten ist und so :D
Ab sofort könnt ihr hier auf den Blog mein erstes Freebie runterladen.
Es ist ein Zahlensatz der Zahlen 0-9 und jede Zahl ist in drei Größen vorhanden.
5,5 7,5 und 9,5cm Höhe, Breite variiert natürlich etwas ;)
Toll, oder?



Perfekt sind sie natürlich für Geburtstagsshirts, einfach mit anderen Stickdateien kombinieren und ihr zaubert ein einzigartiges Shirt für eure Mäuse :D

Die Dateien gibt es nur in PES, aber mit dem Wilcom-Truesizer, könnt ihr euch sie unproblematisch und schnell in euer gewünschtes Format umwandeln. Ihr solltet dann allerdings einmal probesticken, dass auch alles in Ordnung ist.
Die PES-Dateien, wurden alle von mir einmal durchgestickt und sind ohne Probleme gelaufen. Sollten dennoch Probleme auftauchen, einfach melden ;)

Ich möchte mich auch noch mal speziell bei Robert bedanken, der mir erlaubt hat seine Schrift als Vorlage zu benutzen und auch einem kleingewerblichen Gebrauch der Stickdateien zugestimmt hat!

Special thanks to Robert, who allowed me to use his font and permitted the commercial-use (not massproduce) of the embroidery-files!

Zum Download kommt ihr hier
Oben ist auch ein neuer Seitenreiter angelegt, wo die Freebies gesammelt werden.
Die Nutzungsbedingungen liegen jedem Ordner bei und ich bitte darum, diese zu beachten.

EDIT: 
Weil ich gerade gefragt wurde eine Kurzanleitung für Applikationen:

Im ersten Schritt wird dir eine Markierung auf den Stoff gestickt
Im zweiten Schritt legst du deinen gewünschten Stoff auf die Markierung und er wird festgestickt, sobald du die zweite Farbe startest, wenn er damit fertig ist, schneidest du den Stoff rundrum, ganz knapp an der Kante ab und
startest mit dem 3. Schritt und es wird die Umrandung gestickt ;)
Fertig!!! :D 

Dienstag, 10. Juni 2014

Die Sache mit der Lieferzeit

Hallo ihr Lieben,

ich habe mich fast die ganzen letzten Tage mit meinem Dawanda-Shop beschäftigt.
Ein Paar von euch werden festgestellt haben, dass die Lieferzeit jetzt ungewöhnlich hoch ist.
Grund dafür ist ein neues Gesetz, welches ab den 13.06. Gültigkeit erlangt.
Ich möchte euch auch gar nicht mit Details belasten, aber doch einmal kurz erklären, wodurch nun auf einmal diese viel längere Lieferzeit, speziell bei eigentlich schon fertiger Ware zustande kommt.

Das Ding ist, dass sich die Lieferzeit nach dem neuen Gesetz folgendermaßen zusammensetzt:


Der Unterschied liegt also darin, dass die Aussage, wie sie bisher von mir gemacht wurde "Versandfertig innerhalb von einem Werktag nach Zahlungseingang" nicht mehr zulässig ist.

Ich bin nun verpflichtet, die Tage zu berücksichtigen, die es dauert bis das Geld auf meinem Konto eingegangen ist. Ebenfalls muss ich die Tage berücksichtigen, die das Versandunternehmen braucht, um die Ware zu euch zu bringen.

Hier mal als Beispiel:

Ihr überweist den fälligen Betrag an Tag "X" vom Schalter eurer Bank aus.
Ich veranschlage dafür 1-3 Tage, die es dauern kann, bis das Geld bei mir gutgeschrieben ist.

Die Lieferzeit zählt also ab dem Zeitpunkt, an dem ihr die Zahlung angewiesen habt.
Dann ist sie aber natürlich bei mir noch nicht auf dem Konto, also rechne ich ca 1-3 Tage drauf.

Dann brauche ich einen Tag Bearbeitungszeit um den bereits fertigen Artikel zu verpacken, eine Rechnung zu drucken, Versandetiketten zu bestellen und das Paket zur Post zu bringen. Die Post braucht wiederum im Normalfall 2 Tage um euch das Paket zuzustellen.

Daraus ergibt sich eine Lieferzeit von 4 - 6 Werktagen...
Bestellt ihr Artikel, die erst noch gefertigt werden müssen, also individualisierbare Artikel, verlängert sich die Lieferzeit um weitere 9 Werktage.

Durch Zahlungsmethoden wie Paypal oder Dawandagutschein zbsp, kann sich diese Versanddauer natürlich drastisch verkürzen.

Im Prinzip, dauert es genauso lange wie vorher, es muss halt nur anders ausgeschrieben werden.

Ich hoffe, ich konnte euch ein bisschen näher bringen, warum nun aufeinmal die Lieferzeit so angestiegen ist.

Donnerstag, 5. Juni 2014

Von einem Rucksack der mich in den Wahnsinn treiben wollte

Ich hatte mir alles so schön vorgestellt, einen schönen Rucksack für Hannah, den sie mit in den Urlaub nehmen kann. Ein Schnittmuster war schnell gefunden und auch das Material hatte ich komplett da, also alles schien super zu sein.

Nun bin ich ja nicht der Experte, wenn es um das Nähen von Taschen/Rucksäcken geht und um es noch zusätzlich interessant zu machen, sollte er aus Nappa-Kunstleder entstehen.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich habe bei Taschen immer ein bisschen Schwierigkeiten mir die Stoffzusammenstellungen so genau vorzustellen und arbeite deswegen mit einer Skizze, das sieht dann so aus: 


Bis hierhin hat alles super geklappt, dann wurde die Klappe bestickt auch das ging super, es wurde zugeschnitten und das andere Material vorbereitet bzw. zusammen gesucht, bis hierhin alles ganz normal :D


Vorab möchte ich eins betonen, dass bei mir so viel schief gelaufen ist, hat absolut nichts mit dem E-book bzw der Anleitung zu tun. Es war wie immer sehr detailliert und es gab nicht eine Stelle, wo ich nicht weiterkam und nicht wusste was gemeint ist.

Ich weiß im Nachhinein nicht, wo das Problem eigentlich lag, los ging es damit, dass ich schon enorme Probleme hatte, die Seitenteile verbünftig an die Balgtasche (das ist die geblümte ausgesetze Tasche auf der Vorderseite) zu bekommen. Ich denke das liegt an meiner mangelnden Erfahrung, nämlich gar keiner, mit Kunstleder. 

Bereits hier schnaubte und tobte ich schon innerlich, irgendwann war aber die Seite mehr schlecht als Recht an der Balgtasche angebracht, dann sollte sie auf die Vorderseite genäht werden. ich habe Sage und Schreibe vier(!!!) Versuche gebraucht, diese Tasche halbwegs gerade auf das Vorderteil zu bringen... 

Irgendwann war auch das geschafft, aber das Chaos hing an mir dran und wollte bis zur letzten Naht einfach nicht verschwinden. Im Prinzip habe ich den Rucksack locker 2x genäht, weil ich fast jeden Schritt wiederholen musste, teilweise neu zuschneiden musste, weil man nicht auf die extra angebrachte Beschriftung der Schnittteile geachtet hat. Man musste in den Fachhandel fahren und neue Ösen besorgen, weil die günstig gekauften, nicht zu gebrauchen waren und einem einfach nur den Stoff kaputt machten, die Nähmaschine wurde von ihrem kompletten Gehäuse befreit, da auch sie sich irgendwann gedacht hat, komm ich veräppel dich auch mal ne Runde usw.

Das Gute ist, aus solch einem Projekt, kann man eigentlich nur lernen, ich habe für mich folgendes gelernt.

 - Kunstleder eignet sich nicht für sehr kleine Schnitteile, zumindest nicht für Ungeübte wie mich
- jedes neue Werkzeug sollte zuerst an einem Probestück getestet werden
-Wenn man schon so Clever ist, die Enden des Gurtbandes zu verschmelzen, sollte man den Teil beim Kürzen der Nahtzugabe nicht mit abschneiden
- auch die so geliebte Nähmaschine kann ein A-Loch sein
-ich weiß jetzt wie meine Maschine ohne Gehäuse aussieht
- ich kann jetzt den aufstampfenden Rumpelstilzchen-Tanz
- man kann Kunstleder aus Wut zerreißen

Das waren jetzt so die wichtigsten Erkenntnisse, die ich gewonnen habe ;-)
Inzwischen ist dieses Monster fertig und was soll ich sagen, 
Ich liebe Ihn!!!
Wahrscheinlich gerade weil ich so kämpfen musste um ihn fertig zu bekommen.
Die Profis unter euch, und vielleicht auch die Nicht-Profis, werden wahrscheinlich, die ein oder andere Macke erkennen, aber das ist mir sowas von egal :P :D
Übrigens ist mein Ehrgeiz geweckt es wird, definitiv nach dem Urlaub noch einen Zweiten geben!

Aber hier nun endlich die Bilder des fertigen Rucksacks:








Samstag, 31. Mai 2014

Sommer, Sonne, Strand oder neue Kleidung für den Urlaub

Huhu ihr Lieben,

in knapp zwei Wochen ist es so weit. Ich und meine kleine Familie verabschieden uns für 14 Tagen in die Sonne.
Natürlich braucht(e) Hannah für unseren Urlaub noch neue Kleidung, also wurde losgelegt ;) 

Erstmal habe ich mir eine Liste gemacht, mit den Sachen, die ich nähen wollte. 
Dann habe ich mir den Stoff zusammengesucht, was echt lange dauern kann :D


Dann wurden Schnittmuster geklebt ausgeschnitten und/oder abgepaust. Das Schöne ist, wenn ich etwas für Hannah und nicht für den Shop, oder Kunden mache, kann ich auch Schnittmuster benutzen, für die eine gewerbliche Nutzung nicht erlaubt ist, denn es ist ja nur für uns ;)


Die ganzen Schnittteile wurden ausgeschnitten und da meine Liste sehr lang war...


kam ein großer Stapel Einzelteile dabei heraus ;)


und nun konnte ich endlich Alles zusammen nähen. Ich liebe es, wenn aus diesen ganzen Einzelteilen, nach und nach ein Ganzes entsteht <3


Und das kam dabei raus:

2 Schlafshirts

Ich habe keine Ahnung, ob die überhaupt benötigt werden, da ich aber nicht genau weiß, wie die Klimaanlage auf dem Hotelzimmer eingestellt ist, nehme ich sie lieber mit. Und nach dem Sommer, gibt es dann eventuell noch die passenden Schlafanzughosen, wenn es dann noch passt.

Eine Sarouelhose. Der Schnitt ist von Burda und ist wirklich super! Leider sieht die Hose auf dem Bild (wie auch ein paar andere Sachen) relativ unspektakulär aus. Ist aber getragen eine der besten Haremshosen, die ich bis jetzt genäht habe ;)
Da folgt definitiv ein Tragefoto


2 neue Kleidchen nach einem Schnittmuster von Lillesol und Pelle
Ich habe hier die Herbstkombi, einfach ohne Arme genäht, es gibt aber auch direkt die Sommerkombi. Das Kleid gibt es übrigens auch im Shop, allerding mit langen Ärmeln, aber es kommt demnächst auch in der ärmellosen Variante in den Shop.



3 Leggings nach dem super sitzenden Schnittmuster von RosaRosa
davon eine in 3/4 Länge


2 Bolerojäckchen nach dem Schnitt von Pimpilino
Ich habe wirklich nach neutralen dünnen Jäckchen für den Urlaub in Geschäften gesucht und bin nicht fündig geworden. Aber ich hatte hier endlich mal die Möglichkeit meinen Strasssteinapplikator auszuprobieren. Das Anbringen ging wirklich schnell und einfach. Ich bin gespannt wie es nach der ersten Wäsche aussieht und muss sagen, dass ich im Moment noch skeptisch bin, was die Haltbarkeit betrifft ;)




4 neue Röcke, ebenfalls nach einem Schnittmuster von Lillesol und Pelle
Diese Röcke sind so genial! Sie lassen sich echt schnell nähen (ich liebe das Raffen mit der Ovi :D)
und sitzen einfach traumhaft. Auch hier gibt es definitiv bald welche für den Shop und natürlich folgen nach dem Urlaub Tragefotos


Was braucht man mehr für den Strand als einen Jumpsuit? 
Leider kann man auch hier gar nicht gut sehen, wie er eigentlich sitzt, aber er ist echt toll. 
Den Stoff habe ich übrigens schon sehr lange, fand ihn immer toll wusste aber nie was ich eigentlich daraus machen wollte. Nun hat er seine Bestimmung gefunden und ich finde, er ist wie für einen Sommer-Jumpsuit gemacht und er glitzert so toll in der Sonne :D
Das Schnittmuster ist ebenfalls von Burda  





3 Baumwollblusen
Die waren eine Premiere für mich, weil das mein erstes amerikanisches Schnittmuster war, dass ich genäht habe und ich finde sie super <3
Die Anleitung und den Schnitt gibt es hier und es macht wirklich Spaß sie zu nähen.



Badeponcho
Natürlich, wie sollte es anders sein, nach der tollen Frotteewoche von RosaRosa, musste ein Badeponcho für den Urlaub her. 
Die Anleitung dazu ist wie immer super.
Allerdings werde ich das nächste Mal definitiv keinen Jersey benutzen sondern normale Webware. Er ist doch sehr schwer geworden mit Jersey. Ein leichterer Baumwollstoff ist da geeigneter, zumindest für die ganz Kleinen. Aber ich mag ihn trotzdem, auch wenn wir ihn im Urlaub wahrscheinlich nur zum Abtrocknen nutzen werden ;)
Bestickt sind übrigens jeweils die linke und die rechte Seite der Kapuze.





1 Schlafsack
Hannah schläft am besten in einem Schlafsack und tut sich sehr schwer wenn sie keinen an hat, selbst bei der allergrößten Hitze. Nun ist es aber ein Problem einen komplett ungefütterten Schlafsack zu finden, der nicht einfach nur weiß oder beige ist (wie langweilig ;) )
Wir haben einen Sommerschlafsack, aber selbst der ist innen gefüttert und bei richtig sommerlichen Temperaturen zu warm.
Also wurde ein ungefütterter Schlafsack genäht.
Er ist jetzt wirklich nicht dicker als ein Shirt und aus Jersey genäht. Damit der Reißverschluss nicht kratzt, habe ich eine "Leiste" aus Nicki eingenäht die den Reißverschluss von innen verdeckt, so kann nichts kratzen.
Das er so leicht schief aussieht, liegt am Foto, er ist sehr groß und ich hab ihn nicht komplett ausgebreitet bekommen, er ist aber definitiv symetrisch ;) Ich hab mehrmals versucht bessere Fotos zu machen, aber er war immer irgendwo verzogen...



 Ich denke, damit ist Hannah im Urlaub zusammen mit ihren anderen Sachen gut gerüstet und ich werde bzw. habe eh viel zu viel eingepackt und gemacht, aber was solls.

Hier fehlt jetzt noch der neue Rucksack, aber den zeige ich euch dann ein anderes Mal ;)